Was ich mir gerade ansehe….

serie….Das Haus am Eaton Place. In den 70ern war alles besser. Die Serien, die Schauspieler und auch die deutschen Synchronsprecher.Dagegen sind die heutigen Serien oft hektisch Inhaltslos im Verlgeich zu damals. Bei Amazon gefunden und gekauft.

Das Leben im Haushalt der wohlhabenden Bellamys von 1903 bis 1930: Der Parlamentsabgeordnete Richard Bellamy und seine Frau Marjorie können sich dank ihres ererbten Reichtums ein großes Haus und einige Angestellte leisten. Doch um dieses und ihren gesellschaftlichen Status zu halten, sind sie dringend auf Richards Karriere angewiesen. Der Ruf der Familie wird immer wieder durch die Eskapaden ihrer beiden Kinder James und Elizabeth gefährdet. Auch die Hausangestellten der Bellamys kämpfen mit ihren eigenen Problemen. Hudson ist der schottische Butler, der einerseits eine Vaterrolle für die übrigen Angestellten einnimmt, andererseits aber auch sehr deutlich seine eigene Stellung im Haushalt betont. Im Verlauf der Serie tauchen häufig tagesaktuelle Ereignisse und Probleme der damaligen Zeit auf: Menschen sterben im ersten Weltkrieg, der Jazz und die Frauenrechtsbewegung treten ihren Siegeszug an. Lady Marjorie stirbt an Bord der Titanic, Richard heiratet später die schottische Witwe Virginia Hamilton.
(Rezension von Amazon) Ich liebe Historische Filme und Serien

Advertisements

Tiere aussetzen verboten

katzen22Setzt Eure Tiere nicht aus wenn ihr in den Urlaub fahren wollt. Tiere sind keine Sache die man einfach am Wegrand liegen lässt. Entscheidet vorher was ihr wollt Einen Gefährten der Euch begleitet oder Frei sein und keine Verantwortung für ein anderes Lebewesen.

Regen

Endlich regnet es in München nach dieser Sahara Hitze wird es Zeit für etwas Abkühlung. Das ganze Wochenende hatte ich Spätdienst und das war bei dieser Hitze für mich Schwerstarbeit. Ich mag ja den Sommer aber keine Temperaturen die fast bei 40° liegen.

Sahara-Hitze

Auf fast 40° stieg das Thermometer gestern und dabei hatte ich noch Spätdienst diese Hitze war kaum auszuhalten. Da ist mir besseres nichts eingefallen als mal kurz den Kopf unter dem Wasserhahn zu stecken, mit nassen Haaren habe ich dann weitergearbeitet. Ich vertrage die Hitze nicht besonders. Kreislaufprobleme sind dann vorprogrammiert.